Bild: Frack von Dr. J. Kleinert, Arzt im Bataillon Ginsberg, 1847

Schweizer Museumsfestungen & Militärmuseen

Links (zum Anklicken) Beschreibung
Schweizer Museumsfestungen & Militärmuseen
Nordwestschweiz und Mittelland
Festungsmuseum Reuenthal A 4263 Voll ausgerüstetes Artilleriefort von 1939, 2 Festungskanonen 7.5cm + Mg.; Waffen- & Geschütze-Sammlung, Bistro, Kiosk; Sonderausstellungen
Schweiz. Militärmuseum, Full-Reuenthal Grosse Industriehalle mit Panzern, Kanonen, Flak (Oerlikon-Bührle Werk- Sammlung), Infanteriewaffen, 2005 neu: V1 Fliegerbombe, Centurion-Übungsbunker, Centurion-Schiesssimulator, „Soldatenstube“, Kiosk.
Bunkerverein Kleinlützel A 3491 / A 3492 Ein Infanteriewerk und ein Bunker, welche von einem lokalen Verein unterhalten werden.
Militärhist. Stiftung Kanton Zürich Betrieb eines Geschichtslehrpfades im Artilleriewerk Ebersberg A 5438, Übernahme zahlreicher Bunker an Rhein und Limmat, historisches Museum Kanton Zürich, REWI Widerstandsorganisation im feindbesetzten Gebiet 1940 – 1990
AIR FORCE CENTER Dübendorf Der Militärflugplatz in Dübendorf bei Zürich beherbergt u.a. das Museum der Flieger- & Flabtruppen mit vielen Flugzeugen und zahlreichem historischen Material
Zivilschutzmuseum der Stadt Zürich Die Stadt Zürich hat in einer ehemaligen Zivilschutzanlage aus dem Jahr 1941 ein Museum über den Zivilschutz in der Stadt Zürich eingerichtet.
Ostschweiz und Graubünden
Festung Heldsberg A 5850 Voll ausgerüstetes Fort mit 1’000m Stollenlänge, 4 Kanonen 7.5cm + Mg, vielen Aussenbunkern, Kantine und Kiosk. (Im Rheintal gegenüber Bregenz)
Festungsguertel Kreuzlingen Reichhaltige Site mit 4 militärhistorischen Wanderwegen (5 bis 9 km lang), Geschichte des Festungsgürtels und Bildergalerie.
Artillerie-Fort Magletsch A 6020 Grosses Fort des Festungsbereichs Sargans mit 3’000 m Stollenlänge, sowie 3 Panzerdrehtürmen 10,5cm, 4 Kanonen 7,5cm + 8 Mg-Ständen.
Militärmuseum St. Luzisteig Exzellente Site des neuen Museums im Zeughaus der ehemaligen Festung Luziensteig. Rundgang virtuell oder im Gelände.
Tschingel A 6225 Das grosse Artilleriewerk hat nun eigene Site mit interessanten Angaben zu Verein, Geschichte, Nutzung & vielen Fotos.
Festung Crestawald A 7833 Artilleriefort (2. WK) am Hinterrhein mit 2 Kanonen 10.5 cm und originaler Einrichtung.  Homepage enthält unter „Archiv“ Details zu insgesamt 36 Bündner Sperren.
Zentralschweiz
Stiftung Schwyzer Festungswerke Infanteriewerk Grynau (A 6913) mit Festungslehrpfad und weitere Werke aus der Reduit-Zeit. Sehr sehenswerte Homepage!
Militärhist. Stiftung Kanton Zug Die MHSZ betreut WK-2 Befestigungen im Kanton Zug. Ein Festungslehrpfad ergänzt den Industrielehrpfad, Lenkwaffenstellung BL-64 & Museum auf dem Gubel.
Festung Mühlefluh Vitznau A 2206 Kompaktes Artillerie-Felswerk mit 2 Kanonen 10.5 cm auf imposanter Ständerlafetten und kompletter Infrastruktur. Details: Tourismusverein Vitznau/Vierwaldstättersee.
Gotthard und Tessin
la Claustra – ex Forte San Carlo A 8390 Artilleriefort (2 x 10.5 cm Panzertürme) am Fuss der Lucendro-Staumauer, vom Philosophen Odermatt zum „Claustra/Kloster“ für Forscher/Tagungen umgebaut
Gotthard-Hospiz & Museen Direkt auf der Gotthard-Passhöhe wurde das Forte Ospizio von 1893/94 komplett renoviert und als Museum eingerichtet. Auch sehenswert: Gotthard-Museum beim Hospiz.
Artilleriewerk Sasso da Pigna A 8385 Projekt zur Umwandlung des grossen Forts (4 x 15 cm Kanonen) auf der Gotthard-Passhöhe. Mit Plänen, Innen-Aufnahmen und Geschichte des Werks 1940-1999.
Fondo del Bosco, Airolo Forte „Fondo del Bosco“, ob dem Südausgang des Gotthard-Tunnels erstellt, zeigt speziell ältere Geschütze in ihrer originalen Umgebung.
Forte Mondascia A 8157 Felswerk mit 10.5cm Haubitze. Ausstellung im ehemaligen Munitionsmagazin. Wunderschön gelegen, unweit Gotthard-Autobahn. Teil der LONA-Stellung.
Berner Oberland
Schweizer Armeemuseum Noch ein vorwiegend virtuelles Museum (nur Gruppenbesuche) aber mit interessanten Einblicken in den reichhaltigen Museumsbestand.
Festungen Berner Oberland Der Journalist H.R. Schneider stellt mehr als 35 Beiträge zu den Festungen im Berner Oberland und zur Reduitbrigade 21 vor.
Artilleriewerk Faulensee A 1954 Beim AW Faulensee sind 4 als Scheunen getarnte Bunker unterirdisch verbunden. Das Werk kann im Originalzustand besichtigt werden.
Fischbalmen A 1883 Infanterie-Felswerk (Pak) am Thunersee
Westschweiz und Wallis
Verein historische Militäranlagen FR/BE Verein histroische Militäranlagen Freiburg/Bern, umfasst unter anderem Erlach-Jolimont-Gampelen, Vallamand-Cudrefin, Mont Vully, Murten, Gruyère, Art Wk Gross Tosse (A 1750), Einigen, Wimmis, Mülenen, Inf Wk Fischbalmen (A 1883), Art Wk Waldbrand (A 1880)
Fort de Vallorbe A 577 „Pré-Giroud“ wurde 1937-41 erbaut. Für 130 Mann voll ausgerüstet  (3 x 7.5cm Kanonen + Pak + Mg) und seit 1988 ein sehenswertes Museum.
Ligne de la Promenthouse Site der „Toblerone“-Sperren mit 10km Festungslehrpfad und Bunker bei Gland, inkl. Museumsbunker „Villa Rose“ (A 728).
Forteresse St-Maurice Neue Site über den westlichen Festungsbereich mit den Artillerieforts Cindey (A 155) und Scex (A 160) oberhalb der romanischen Abtei von St-Maurice.
Pro Forteresse Champex A 46 Ausser dem Artilleriefort in Champex VS „Pro Forteresse“ rund 35 Infanteriewerke, Gebirgsunterkünfte & Mw-Stellungen am Grand St. Bernard-Pass.
Fort Evionnaz A 80 Mehrstöckiges Panzerabwehrwerk: nun als „Fort Decouvertes“ mit Ausstellung über die Entwicklung des Festungsbaus.
Fort Vernayaz A 68 – A 69 Grosses Infanterie-Fort am Eingang zur Trient-Schlucht. Die Gemeinde will darin eine Ausstellung über Naturgefahren errichten. Mit Werksplänen & Umbau-Info.
Association Fort de Litroz Zeigt die eigenen Forts am Col de la Forclaz und andere Schweizer & ausländische Festungswerke. Zu finden unter „autres forts suisses“, „armes suisses“ & „découverte du mois“  (in Spalte, rechts).
Artillerie-Fort Champillon A 365 Dem Artilleriewerk Champillon widmet der ehemalige Kommandant Pierre Delévaux eine neue und sehr ansprechend gestaltete Seite – mit vielen Plänen und Fotos.
Fort Gondo A 9105 Typisches Flankierwerk, vor dem ersten Weltkrieg entstanden, später modernisiert und Aussenwerke mit Stollen verbunden, Stockalper-Wanderweg führt durch die beleuchteten Verbindungsstollen
Landmauer Gamsen Landmauer (Letzi) aus dem 14. Jahrhundert über das Rhonetal 600 m lang
Ganze Schweiz
www.fort.ch Die Dachorganisation der Schweizer Museumsfestungen stellt sich und die Mitglieder vor und bietet auf einer Schweizerkarte Links zu den einzelnen Objekten.
www.schweizer-festungen.ch Homepage des ehemaligen GMS-Webmasters Oswald Schwitter über Schweizer Befestigungen & Festungsgeschütze (20. Jh.), sowie über seine Spurensuchen (mit Literaturverzeichnissen) & Links
www.festung-schweiz.ch Umfangreiche Fotoreportagen über Festungswerke in der Ostschweiz vom Fotographenehepaar Christiane und Zarko Hanzek
www.lignemaginot.com Sehr viele Fotos von Schweizer Festungen zwischen Sargans und St-Maurice, von Cédric Populus aus Strassburg!  Unter „découverte de la fortification“ und dort „fortification suisse“!
Association Saint-Maurice d’Etudes Militaires Site der ASMEM mit vielen Infos über Festungsgeschütze, Walliser Forts, Literatur und guten Links.
Verein ehemalige Angehörige des Festungswachtkorps Zur Geschichte des Festungswachtkorps von der Gründung 1942 bis zur Auflösung 2003
Armasuisse Armasuisse beschafft und liquidiert Armeematerial. Unter Immobilien können auch die ADAB-Broschüren über die militärsichen Denkmälen in verschiedenen Kantonen heruntergeladen werden.
Réduit national Ausführlicher Bericht (35 Seiten, 16.8 MB) von Dominik Clément über das Art Werk „Grosse Tosse“ (A 1750) im Kanton Freiburg. Zudem Karte von Reduit-Sperren der 1. Div und Link zu einem Forum
www.unterirdischeschweiz.ch Seite von Reto Streuli