Bild: Waffenrock eines Sanitätsfeldweibels, Eidg. Ordonnanz 1914

Peter Baumgartner

Der ehemalige Vorsteher des Amtes für Umwelt im Kanton Graubünden engagiert sich seit dem Jahr 2000 als Reiseleiter der GMS. Als „letzter Stabschef der Grenzbrigade 12 während des Kalten Krieges“ (1987 -1989)…

liegt ihm (Oberst i Gst a D) der Erhalt und insbesondere die Dokumentation exemplarischer Sperrstellungen im ehemaligen Einsatzraum dieser Brigade am Herzen. So engagierte sich der promovierte Chemiker (Dr. chem.) bis 2015 im Rahmen der Militärhistorischen Stiftung Graubünden und bringt sich nach wie vor aktiv in die Tätigkeiten des Festungsvereins Crestawald und dem Trägerverein des Miltärmuseums St. Luzisteig ein. Peter Baumgartner ist einer der ausgewiesensten Kenner der ehemaligen Befestigungsanlagen der Grenzbrigade 12

 

Geboren 1944, ist er regelmässig mit Skis oder Bergschuhen in den Bündner Bergen anzutreffen.

 

Publikationen

  • Befestigtes Graubünden – Wölfe im Schafspelz (Baumgartner/Stäbler), 2007
  • 175 Bündner Offiziersgesellschft, Festschrift, 2009
  • GMS Schrift Nr 34, Grenzen, 2013
  • GMS Schrift Nr 37, Gebrigstruppen, 2016

 

Bisherige Reisen als GMS Reiseleiter

 

Als Reiseleiter in diesem Jahr mit Ihnen unterwegs …

 

2018 plant er für Sie …

 

Kontakt

Peter Baumgartner, Scalettastrasse 113, 7000 Chur

Ich möchte folgenden Reiseleiter kontaktieren:

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Code eingeben (Spamschutz)*
captcha