Bild: Uniformjacke eines Zuaven in päpstlichen Diensten, um 1870

01-2018 | Paris militaire

17.04.2018 - 20.04.2018

Reiseleitung

Divisionär (a D) Dominique Juilland, Bolligen

Reisetage

Vier Tage; Dienstag, 17. – Freitag, 20. April 2018

Reisetyp

GMS-Neureise

Hochburgen der französischen Militärgeschichte

Das Programm richtet sich an Personen, die die klassischen Touristenattraktionen der Ville des Lumières – Tour Eiffel, Notre Dame de Paris, Louvres – bereits hinter sich haben und nun gerne einen vertieften Einblick in die bewegte Militärgeschichte von Paris haben möchten. Im Verlauf unseres Aufenthaltes besuchen wir einige berühmte Orte – Hôtel des Invalides, Ecole militaire, Château de Vincennes – wo wichtige Kapitel der französischen Militärgeschichte geschrieben wurden. Die Teilnehmenden werden dabei Gelegenheit haben, besondere Räume und Sammlungen zu sehen, die dem breiten Publikum sonst nicht zugänglich sind.
Nach der Revolution von 1798 war Paris in der jüngsten Geschichte gleich dreimal (1870 – 1914/18 – 1940/44) strategisches Ziel der deutschen Invasoren.
Die Reise bietet die Möglichkeit, abseits der grossen Touristenströme einige markanten Orte dieser Ereignisse zu entdecken.
Das Programm wird durch einen Besuch beim Schweizerischen Verteidigungsattaché in der Schweizer Botschaft, im historischen Palais Besenval, abgerundet.
Selbstverständlich dürfen bei einem Aufenthalt in der Ville des Lumières das Kulinarische und das Kulturelle nicht fehlen. In historischen Restaurants entdecken wir alte Traditionen der „cuisine française“ und geniessen abends das kultivierte Pariser Nachtleben.

Programm

Dienstag

0834 Uhr Abfahrt ab Basel SBB mit dem TGV nach Paris Gare de Lyon. Zimmerbezug im Hôtel Mercure Gare de Lyon für die ganze Dauer des Aufenthaltes. Nach dem anschliessenden Mittagessen Fahrt mit der Metro zum Château de Vincennes. Geführte Besichtigung des Service historique des Armées. Rückfahrt zum Hotel. Am Abend Schifffahrt mit Abendessen auf der Seine. Rückfahrt mit der Metro zum Hotel. Übernachtung****
in Paris.

Mittwoch

Fahrt mit Bus (öV) zur Esplanade des Invalides. Geführter Besuch ausgewählter historischer Räumlichkeiten des Hôtel des Invalides. Mittagessen in einer nahen Brasserie. Am Nachmittag individueller Besuch der verschiedenen Ausstellungen des Musée des Armées nach freier Wahl. Anschliessend Besuch beim Verteidigungsattaché in der nahe gelegenen Schweizer Botschaft. Rückfahrt mit der Metro zum Hotel. Fakultatives Abendessen, beziehungsweise optionales Abendprogramm (siehe Abschnitt „Optional“). Übernachtung****
in Paris.

Donnerstag

Fahrt mit dem Bus (öV) zum Champ de Mars. Geführter Besuch durch die historischen Räumlichkeiten der Ecole Militaire mit anschliessendem Mittagessen. Am Nachmittag Wanderung durch die Jardin des Tuileries (Massaker der Schweizer Garde 1792), und Besuch der Chapelle Expiatoire, wo die gefallenen Schweizer Gardisten bestattet wurden. Anschliessend Fahrt zum Cimetière du Père Lachaise. Wanderung durch den parkähnlichen historischen Friedhof zur Mur des Fédérés, wo 1871 die letzten Kämpfe der Commune stattfanden. Anschliessend Rückfahrt mit der Metro zum Hotel. Gemeinsames Abendessen zum Abschluss in einem ortstypischen Restaurant. Übernachtung**** in Paris.

Freitag

Wanderung zur Place de la Bastille. Geführter Rundgang durch das Quartier des Céléstins, eine der historischen Kasernen der Garde Républicaine. Mittagessen in der historischen Brasserie Bofinger. Anschliessend Zeit zur freien Verfügung oder geführter Besuch durch den Reiseleiter im Quartier du Marais. Rückfahrt mit dem TGV nach Basel SBB. Erwartete Ankunft in Basel SBB um 1926 Uhr.

Ausrüstung

Gültiger Reisepass oder Identitätskarte. Bequeme, der Witterung angepasste Reisebekleidung, gutes Schuhwerk.

Vorbereitung

Den Teilnehmenden wird vor der Reise eine Dokumentation zur thematischen Vorbereitung zugestellt.

Fitness

GMS Kategorie L+: Die Reise stellt keine besonderen Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmenden. Dennoch bedarf es einer gewissen Beweglichkeit und guter Ausdauer.

Optional

Der Mittwochabend 18. April 2018 steht grundsätzlich zur freien Verfügung. Für die GMS sind aber im Lido de Paris Plätze reserviert für die Soirée Etoile mit der Revue „Paris Merveilles“ von Franco Dragone (Abendessen und Vorstellung). Bitte vermerken Sie anlässlich der Buchung, falls Sie das fakultative Abendprogramm in Anspruch nehmen möchten.
Abendessen / Vorstellung pro Person CHF 205.00

Fotos

von Stefan Gubler

 

  • Die angebotenen Reisen 2019 befinden sich noch im „Vorprogramm-Modus“ – der verbindliche Reisepreis wird im März publiziert.