Bild: Frack von Dr. J. Kleinert, Arzt im Bataillon Ginsberg, 1847

05-2014 Der Jugoslawienkrieg 1991-1995

04.05.2014 - 09.05.2014

L103

Der Klick zu Werner Mattles Reisebericht

Erschienen im GMS Magazin Nr. 81 – 2014

Reiseleitung

Divisionär (a D) Eugen Hofmeister, Sempach

Reiseprogramm

Sonntag

0745 Abflug ab Zürich mit Austrian Airlines via Wien nach Zagreb. Fahrt via Slavonski Brod (Zwischenverpflegung) durch die pannonische Tiefebene und Slawonien nach Osijek, der Hauptstadt Slawoniens. Besichtigung der Festung (Tvarda) im Zentrum Osijeks und des barocken Stadtteils. Abendessen und Übernachtung**** in Osijek.

Montag

Fahrt nach Vukovar. Besichtigung der Stadt am Zusammenfluss der Donau und der Vuka. Weiterfahrt nach Brcko dem Hauptort des heute gleichnamigen Distrikts. Mittagessen. Weiterfahrt nach Sarajevo. Zimmerbezug (zwei Nächte). Abendessen und Übernachtung**** in der bosnisch-herzegowinischen Hauptstadt.

Dienstag

Besuch der Altstadt mit ihrem Basar. Mittagessen in der Stadt. Nachmittags Besuch des Versorgungstunnels der damals belagerten Stadt beim Flughafen Ilidza. Abendessen und Übernachtung in Sarajevo.

Mittwoch

Fahrt nach Mostar. Besichtigung der Alten Brücke (Stari most) über die Neretva und des Basars. Mittagessen. Nachmittags Weiterfahrt nach Pocitelj, nahe der Landesgrenze zu Kroatien. Besuch der dortigen Festung. Vom höchsten Punkt der Festung geniesst man eine herrliche Sicht auf die Neretva und Richtung kroatische Grenze. Anschliessend Fahrt entlang der dalmatinischen Küste nach Dubrovnik. Abendessen und Übernachtung**** in Dubrovnik.

Donnerstag

Fahrt mit der Luftseilbahn auf den 412 m hohen Berg Srd. Besuch der alten Festung. Individuelles Mittagessen in Dubrovnik. Besichtigung der Altstadt und Rundgang auf der Stadtmauer. Abendessen und Übernachtung**** in Dubrovnik.

Freitag

Besuch einer Fotoausstellung und/oder individuelle Zeit zur Verfügung der Teilnehmer in der Altstadt. Gemeinsames Mittagessen. Nachmittags Fahrt zum Flughafen und Rückflug via Wien nach Zürich.

Voraussichtliche Ankunftszeit: 1900.