Bild: Kampfanzugjacke, zum Schweizer Kampfanzug 1964 gehörend

07-2018 | Deutsche Marine in Schleswig-Holstein

12.06.2018 - 17.06.2018

 

Reiseleitung

Oberst i Gst (a D) Jürg Kürsener, Lohn-Ammannsegg

Reisetage

sechs Tage; Dienstag, 12. – Sonntag, 17. Juni 2018

Reisetyp

Neue GMS-Reise

Status

Die Reise ist ausgebucht

Lüneburg, Berlin, Leipzig und Point Alpha

Wir starte diese Reise in Hamburg, wo wir in der Elbphilharmonie Quartier beziehen und uns bei einem Abendessen direkt an der Elbe maritim einstimmen.
Dann beginnt der eigentliche Marineteil in Schleswig-Holstein, zuerst mit dem Besuch der unweit von Eckernförde bei Flensburg gelegenen Marineschule von Mürwik (MSM). Dieser altehrwürdige Bau aus rotem Backstein aus der kaiserlichen Zeit Wilhelms II. liegt direkt am Meer. Wir erhalten – gegebenenfalls durch den kommandierenden Flottillenadmiral persönlich – einen Einblick in die Ausbildung der Offiziere der deutschen Marine.
Danach besuchen wir die Ubootflottille in Eckernförde. Dort erfahren wir Näheres über die Geschichte und heutige Ausbildung der Uboot-Fahrer. Eventuell können wir ein Uboot der neuen Klasse 212A besichtigen (Hybridantrieb). Vielleicht können wir unser Mittagessen auf einem Flottendienstboot einnehmen und noch kurz die Marinetaucher besuchen.
Ein Höhepunkt wird danach der Besuch in Kiel sein, wo wir einen Tag vor offiziellem Beginn der berühmten „Kieler Woche“ das Einlaufen von gegen 40 Kriegsschiffen aus dem Baltischen Meer von einem Boot aus verfolgen werden. Ein Leckerbissen für Fotographen.
Den Weg nach Berlin unterbrechen wir beim Schiffshebewerk von Lüneburg. Allein die Konstruktion des Baus ist ein beeindruckendes Stück Technikgeschichte der Binnenschifffahrt.
Am Samstagvormittag sind auf der Schweizer Botschaft Gäste unseres Verteidigungsattachés und fahren danach weiter nach Leipzig, wo wir Gäste der Bromme Gesellschaft sein werden. Der Vorsitzende, Joachim Kaiser, wird uns empfangen.
Wir schliessen die Reise auf der Heimfahrt in der Region von Fulda mit dem Besuch des Museums von Point Alpha ab. In dieser Region überwachte das 11. Panzeraufklärungsregiment des V. US Korps rund um die Uhr die wohl gefährlichste potentielle Einfallspforte des Warschauer Paktes aus dem Südwesten der DDR nach Westdeutschland. Ein ehemaliger Offizier der DDR Grenztruppen wird uns seine Eindrücke von damals vermitteln.

Programm

Dienstag

Morgens Direktflug ab Zürich mit Germanwings nach Hamburg. In Hamburg steigen wir auf den Schweizer GMS-Bus um, der uns fortan während der ganzen Reise begleitet. Transfer zum Hotel Westin im oberen Gebäudetail der Elbphilharmonie. Nach einem leichten Lunch im Hotel Transfer zum Hauptsitz des Transport- und Logistikunternehmens Hapag-Lloyd AG. Briefing zur Firma und Geschichte, Führung durchs Gebäude und Besichtigung der Operationszentrale. Vom Dach aus hat man einen einzigartigen Rundblick über das Alstergebiet. Rückfahrt zum Hotel und Führung durch die Elbphilharmonie. Abends starten wir mit dem Schiff zu einer Rundfahrt durch den Hamburger Hafen. Gemeinsames Abendessen in einem stilvoll renovierten Lagerhaus aus dem Jahr 1880 am Hafen, unweit des Fischmarktes. Rückfahrt zum Hotel, Übernachtung***** im Westin Hotel Elbphilharmnonie, Hamburg.

Mittwoch

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus nordwärts zur Marineschule Mürwik (MSM) an der Grenze zu Dänemark. Empfang durch die lokalen Verantwortlichen und Orientierung über die Geschichte, Organisation und die Aufgaben der MSM sowie Vortrag zur Offiziersausbildung in der Deutschen Marine. Mittagessen in der Messe und Gelegenheit zum Souvenierkauf. Nachmittags Führung durch das Wehrgeschichtliche Ausbildungszentrum, gefolgt von einem Rundgang durch die Schule inklusive Planetarium, Bootshafen und Mastausbildung. Abends Transfer nach Kiel. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung**** in Kiel.

Donnerstag

Morgens kurzer Transfer nach Eckernförde, wo wir das 1. Ubootgeschwaders besuchen. Begrüssung durch die lokalen Verantwortlichen und Briefing zur Geschichte, Organisation und Aufgaben des Uboot Geschwaders. Anschliessend Besichtigung der Ausbildungsanlagen, inklusive Simulatoren. Mittagessen in der Kantine. Am Nachmittag Besuch der Piers und der dort vertäuten Schiffe (ev. Uboote der Klasse 212A und ev. Flottendienstboote). Anschliessend Besuch beim Beauftragten für den Taucherdienst der deutschen Marine mit Briefing über die Marinetaucher der deutschen Marine. Rundgang durch die Materialausstellung. Schliesslich Rückfahrt nach Kiel. Der Abend ist frei und kann individuell gestaltet werden. Übernachtung**** in Kiel.

Freitag

Heute heisst es zeitig aufstehen. Wir rüsten uns aus mit wetterfester Bekleidung und Zwischenverpflegung und fahren zum Marinestützpunkt Kiel. Von einem Boot aus beobachten wir das Einlaufen von 30-40 Kriegsschiffen zahlreicher internationaler Marinen. Die Schiffe kehren von dem Manöver BALTOPS 2018 zurück und nehmen an der „Kieler Woche“ teil, die am 16. Juni 2018 beginnt. Um die Mittagszeit nimmt uns der Bus wieder auf und bringt uns nach Lüneburg. Mittagsverpflegung unterwegs. Besichtigung des Schiffshebewerks Lüneburg. Am späteren Nachmittag Transfer nach Berlin. Abendessen im Hotel, Übernachtung**** in Berlin.

Samstag

Nach dem Frühstück Fussmarsch zur Schweizer Botschaft. Empfang durch den schweizerischen Verteidigungsattaché in Berlin, Oberst i Gst Reto Rutsch. Orientierung und Kurzbegehung der VA-Räumlichkeiten. Anschliessend verschieben wir, ebenfalls zu Fuss, zur Anlegestelle Moltkebrücke und Starten zu einer Rundfahrt auf der Spree. Bei gutem Wetter nehmen wir das Mittagessen in einem Biergarten ein. Nachmittags bringt uns der Bus nach Leipzig. Nach dem Zimmerbezug empfängt uns Herr Jochen Kaiser, Vorsitzender der Bromme Gesellschaft. Er wird uns kurz Leipzig zeigen und uns danach im würdigen Lokal der Bromme Gesellschaft empfangen, wo wir auch das Abendessen einnehmen. Übernachtung**** in Leipzig.

Sonntag

Nach dem Frühstück Transfer mit dem Bus nach Rastdorf zur Gedenkstätte Point Alpha. In Begleitung von Jochen Kaiser kurze Besichtigung des Aussengeländes mit dem Beobachtungsposten des ehemaligen US Armored Cavalry Regiments. Besuch des Museums und kurze Erläuterungen durch Torsten Herrmuth, einem ehemaligen Grenzoffizier der DDR. Gemeinsames Mittagessen in einem Landgasthof in Rastdorf. Am Nachmittag folgt die Rückfahrt via Basel nach Zürich.

Ausrüstung

Gültiger Reisepass oder gültige Identitätskarte, wetterfeste Kleidung (Regen, Wind), Fotoausrüstung, Fernglas, Tagesrucksack (für Lunchpakete etc.).

Vorbereitung

Den Teilnehmenden wird vor der Reise eine Dokumentation zur thematischen Vorbereitung zugestellt.

Fitness

GMS Kategorie L+: Die Reise stellt keine besonderen Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmenden. Dennoch bedarf es einer gewissen Beweglichkeit und Ausdauer.

Fotos

von Stefan Gubler

 

  • Die angebotenen Reisen 2019 befinden sich noch im „Vorprogramm-Modus“ – der verbindliche Reisepreis wird im März publiziert.