Bild: Frack eines Soldaten des Walliser-Bataillons in französischen Diensten, um 1805

10-2018 | Reduiteingang Gruyère

30.06.2018 - 30.06.2018

Reiseleitung

Brigadier (a D) Jürg Keller, Sugiez

Reisetag

Tagesexkursion, Samstag, 30. Juni 2018

Reisetyp

Neue GMS-Exkursion

Haute Gruyère, Pays d’Enhaut und Jauntal

Die 1. Division, welche mit dem Operationsbefehl Nr. 11 vom 12. Juli 1940 zum Besetzen der Voralpen Passage Greyerzerland befohlen wurde, war eine von gesamthaft vier Divisionen, welche damals aus dem Mittelland in die Voralpen verschoben wurden. Diese Heereseinheiten hatten bis zum 25. Juli 1940, dem Tag des Rütlirapportes, die neuen Einsatzräume zu erreichen. An diesem Rapport erläuterte der Oberbefehlshaber seinen Entschluss der Drei-Treffen: Grenzraum, Vorgeschobene Stellung, Zentralraum, später auch Reduit genannt.
Die 1. Division hatte gemäss Operationsbefehl 12 vom 17. Juli 1940 zusammen mit der der ihr unterstellten Gebirgsbrigade 10 den Zentralraumabschnitt Jaunpass – Gruyères – Chillon – Landesgrenze bis Tête Blanche zu halten. Ein Jahr später, dann aber ohne die Gebirgsbrigade 10, wurde der Halteauftrag auf die Linie Kaiseregg bis Rochers de Naye reduziert. Darin eingeschlossen waren die Achsen Oberes Greyerz/Haute Gruyère, Pays d’Enhaut und das Jauntal, aber auch die Nebenachse vom Schwarzsee über den Euschelspass nach Jaun.
Auf der Reise werden Gelände und Permanenzen dieser ersten zwei Abschnitte begangen und besprochen. Höhepunkt wird der Besuch des Artilleriewerkes Gross Tosse, welches die Jauntalachse ab Broc und den Kessel von Charmey unter Feuer nehmen konnte, bilden.

Programm

Individuelle Anreise nach Bulle. 0915 Uhr Abfahrt ab Bahnhof Bulle in Kleinbussen nach Gruyères. Einführung ins Tagesthema während des dortigen Kaffeehalts. Anschliessend Besichtigung eines Teils des Stützpunktes Gruyères sowie der Sperrstelle bei La Tsintre. Mittagessen in Jaun Dorf. Nachmittags Besichtigung des Artilleriewerks Grosse Tosse und der Sperrstellungen Jaun und Abläntschen. Rückfahrt nach Bulle. Abschluss der Exkursion am Bahnhof Bulle. Individuelle Heimreise.

Ausrüstung

Bequeme, der Witterung und dem Programm (Festungswerke) angepasste Reisekleidung, bequemes Schuhwerk.

Vorbereitung

Den Teilnehmenden wird vor der Reise eine Dokumentation zur thematischen Vorbereitung zugestellt.

Fitness

GMS Kategorie L: Die Reise stellt keine besonderen Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmenden.

Kosten pro Person

Leistungen gemäss Programm, inkl. MwSt.

Mitglieder CHF 175.00
Nichtmitglieder CHF 215.00

  • Die angebotenen Reisen 2019 befinden sich noch im „Vorprogramm-Modus“ – der verbindliche Reisepreis wird im März publiziert.