Bild: Kampfanzugjacke, zum Schweizer Kampfanzug 1964 gehörend

12-2013 Militärgeschichtliches aus dem Glarnerland

01.06.2013 - 01.06.2013

Ihr GMS Reisechef stellt sicher, dass  alle Mitreisenden rechtzeitig im Glarnerland ankommen; Dr. Rolf Kamm führt Sie anschliessend während eines Tages durch die militärhistorische Vergangenheit seines Heimatkantons. 

„Gleich bei der Pforte des Thales ist die Alpenwelt in all ihrer Majestät vor uns aufgethan, ohne Übergang, urplötzlich vor uns hingezaubert. […] Aber während die Gebirge immer höher und höher vor uns auftauchen, behält der Thalboden auch ferner seinen fast völlig ebenen, nur sehr wenig ansteigenden Charakter.“

August Petermann, deutscher Geograph und Kartograph (1822–1878)

Sowohl seine periphere Lage wie auch die im Norden vorbeiführende Walenseeroute haben das Glarnerland gleichermassen geprägt; davon zeugen die römischen Wachtürme, die Letzi bei Näfels, die Ereignisse von 1388 und die Sperranlagen des Zweiten Weltkriegs. Der Freulerpalast in Näfels verweist dagegen auf zwei bedeutende Glarner Offiziere: einen Söldnerführer und den ersten eidgenössischen General. Der wohl bekannteste General, der mit dem Land an der Linth in Verbindung gebracht wird, ist AlexanderWassiljewitsch Suworow. Selbstredend, dass auch seine Spuren imGlarnerland beleuchtet werden.

Programm

0730 Abfahrt ab Carparkplatz Sihlquai, Zürich

0815 Zustiegsmöglichkeit bei der Raststätte Glarnerland, Fahrtrichtung Süd

Fahrt via Murg nach Filzbach auf dem Kerenzerberg. Ausführungen zur Bedeutung der Verkehrswege am Walensee. Besichtigung des Römerturms. Anschliessend Fahrt nach Näfels. Kaffeepause. Zu Fuss zum Schlachtdenkmal mit Ausführungen zu den Ereignissen 1388 und zu Niklaus Franz von Bachmann, dem ersten eidgenössischen General.

Mittagessen in Näfels. Besuch des Freulerpalastes, anschliessend Fahrt ins Klöntal, wo Suworows Zug über den Pragel und sein kurzes Verweilen im Kanton Glarus beleuchtet werden. Zvierihalt, anschliessend Rückfahrt.

1730 Ausstiegsmöglichkeit Raststätte Glarnerland

1830 Ankunft in Zürich, Carparkplatz Sihlquai

Reiseleitung

Oberst i Gst David Accola, Eggiwil

Dr. Rolf Kamm, Historiker, Glarus (Referent)

Reisebericht von Sylvia Thiele-Reuther in der Südostschweiz vom 4. Juni 2013

Von Merkur bis Suworow – Streifzüge durchs Glar…

Fotogalerie