Bild: Frack eines Soldaten des 3. Schweizerregiments in neapolitanischen Diensten, 1828-1836

13.1 -2012 Normandie, 06.06. 1944

04.07.2012 - 08.07.2012

Nach 2006 und 2009 begleitet Sie Dieter Marty erneut zu den Schauplätzen der Landung alliierter Truppen im Juni 1944 an der französischen Kanalküste. Die Operation „OVERLORD“ ist für die europäische Militärgeschichte das wohl bedeutendste Ereignis des 20. Jahrhunderts und die Normandie stets eine Reise wert.

Mittwoch

Am Morgen Abflug mit Swiss nach Paris-CDG. Fahrt mit Reisecar nach La Roche-Guyon, Mittagessen. Orientierung über GFM Rommel in La Roche-Guyon und Aussenbesichtigung des Schlosses, welches ab Februar 1944 als HQ der Heeresgruppe B von GFM Rommel genutzt wurde. Weiterfahrt nach Giverny und Besichtigung von Haus und Garten der Stiftung Claude Monet. Weiterfahrt über die Autobahn A13 via Caen nach Bayeux. Unterkunftsbezug in Bayeux. Einführungsreferat OVERLORD und Angriff der 6. Brit Lla Div, anschliessend Abendessen und Übernachtung in Bayeux

Donnerstag

Abfahrt vom Hotel nach Caen. Besuch des Mémorial Caen mit Film D-Day. Weiterfahrt zur Batterie Merville, Orientierung über den Kampfverlauf im Gelände, Besichtigung der Batterie. Mittagessen in Franceville-Merville. Weiterfahrt nach Bénouville „Pegasusbridge“. Orientierung über den Kampfverlauf im Gelände. Besuch des MEMORIAL PEGASUS. Weiterfahrt nach Douvres-la-Delivrande, Besuch des Radarmuseums. Weiterfahrt zum kanadischen Soldatenfriedhof von Reviers, zum KP von FM Montgomery in Creullet und Rückfahrt ins Hotel in Bayeux. Einführungsreferat Angriff 82./101. US Lla Div und 4. US Inf Div UTAH-Beach, anschliessend Abendessen (fak.). Übernachtung in Bayeux

Freitag

Abfahrt vom Hotel zur UTAH-Beach. Landestrandbesichtigung und Orientierung über den Kampfverlauf um WN 5, Besuch Musée du Débarquement mit Film, Kaffeepause. Weiterfahrt nach Crisbecq, Orientierung über den Kampfverlauf der MKB St. Marcouf (21 cm), Besichtigung der Feldbefestigungen. Weiterfahrt über Azeville (HKB 10,5 cm) zur Merderetbrücke von La Fière. Mittagessen in Ste-Mère-Eglise. Weiterfahrt zum Airborne Museum, Besichtigung, Kaffeepause. Weiterfahrt zum deutschen Soldatenfriedhof in La Cambe und nach Bayeux. Besuch der Tapisserie de Bayeux. Individuelle Rückkehr zum Hotel. Einführungsreferat Angriffe Pointe du Hoc, OMAHA (1. und 29. US Inf Div), GOLD (50. Brit Inf Div), JUNO (3. Kan Inf Div), SWORD (3. Brit Inf Div). Anschliessend Apéro, Abendessen und Übernachtung in Bayeux

Samstag

Abfahrt zur Pointe du Hoc. Weiterfahrt nach Vierville OMAHA-Beach, Besichtigung von Teilen der WN 71-73 Kaffeepause in St.  Laurent. Weiterfahrt zum amerikanischen Soldatenfriedhof Colleville. Weiterfahrt nach Arromanches und Besichtigung des Museums der künstlichen Hafenanlagen (Mullberry) mit Film. Mittagessen fakultativ. Einkaufsmöglichkeiten von Normandie-Spezialitäten in Arromanches. Weiterfahrt zur GOLD-Beach nach Asnelles-Le Hamel, Strandbesichtigung und Kampfverlauf bei WN 37. Weiterfahrt zur MKB Longues-sur-Mer (15 cm), Besichtigung und Schilderung Kampfverlauf. Rückfahrt nach Bayeux. Fakultatives à la carte-Programm in Bayeux: Kathedrale, Stadtspaziergang, Shopping, Britischer Soldatenfriedhof, Musée Mémorial de la Bataille de Normandie. Abendessen fakultativ. Übernachtung in Bayeux

Sonntag

Abfahrt vom Hotel nach Courseulles JUNO-Beach, Strandbesichtigung und Kampfverlauf Courseulles. Weiterfahrt nach La Brèche d’Hermanville SWORD-Beach, Strandbesichtigung und Kampfverlauf SWORD, Kaffeepause. Weiterfahrt nach Colleville-Montgomery und Besichtigung KP Gren Inf Rgt 736. Weiterfahrt nach Ouistreham und Besuch des Museums Atlantikwall „Le Grand Bunker“. Abfahrt beim Museum „Le Grand Bunker“ zur Rückreise. Mittagessen an der Autobahn A13 Aire de Bosgouet. Weiterfahrt via Pontoise nach Paris-CDG.

Am Abend Rückflug mit Swiss nach Zürich

Reiseleitung

Dieter Marty, lic. phil. I, Gattikon