Bild: Frack eines Soldaten eines Schweizerregiments in französischen Diensten, um 1770

16-2015 Vor 100 Jahren: Gebirgskrieg in den Dolomiten

13.07.2015 - 17.07.2015

paternkofel

Der Link zur Reiseberichterstattung

16-2015-MAGAZIN NR 85

Reiseleitung

Oberst i Gst David Accola, Reisechef der GMS, Eggiwil

Reisetage

Montag – Freitag

Von Hütte zu Hütte, von Frontabschnitt zu Frontabschnitt 

Im Mai 1915 trat Italien an der Seite der Entente in den Ersten Weltkrieg ein. In den Dolomiten lagen sich ab Juli Alpini und Kaiserjäger gegenüber. Der Krieg spielte sich buchstäblich im Gebirge und auf ausgesetzten Gipfeln ab. Der Kampf auf 3000 Metern Höhe verlangte auf beiden Seiten nach Höchstleistungen.

Diese GMS Exkursion versucht jene – vor 100 Jahren erbrachten – Leistungen zu würdigen und nachvollziehbar zu machen.

Von Hütte zu Hütte, oft aus dem Rucksack verpflegend, verzichten wir bewusst auf den gewohnten GMS Standard hinsichtlich Car, Verpflegung und Unterkunft. Nicht jedoch auf einmalige Ausblicke, hoffentlich tiefgreifende Einsichten und mit Sicherheit kameradschaftliches Beisammensein in einer wunderschönen Gebirgslandschaft.

 

Programm

Montag

Individuelle Anreise nach Zernez.

0931 Treffpunkt in Zernez. Übernahme eines Kleinbusses. Fahrt über den Ofenpass; Mittagessen im „MUSEUM 14/18“ in Sta. Maria. Weiterfahrt via Meran und Bozen durchs Val Gardena auf den Passo Valparola. Aufstieg (2 h) über den gesicherten Kaiserjägersteig auf den Kleinen Lagazuoi (2757). Abendessen und Übernachtung in der dortigen Berghütte.

Dienstag

Nach dem Frühstück steiler Abstieg durch die faszinierenden Minenstollen vom Kleinen Lagazuoi auf den Falzaregopass, Begehung des italienischen Martini-Bandes inmitten der Lagazoi-Südwand (2-3 h). Weiterfahrt via Misurina auf den Monte Piano. Mittagsverpflegung aus dem Rucksack. Begehung der Stellungssysteme auf dem Monte Piano (4 h). Anschliessend Fahrt zur Auronzohütte, am Fusse der Drei Zinnen. Abendessen und Übernachtung in der Hütte des italienischen Alpenvereins.

Mittwoch

Nach dem Frühstück Wanderung zum Paternsattel. Aufstieg über den Klettersteig zum Paternkofel (3 h). Abstieg über die Gamsscharte zur Dreizinnenhütte. Mittagessen. Nachmittags: Aufstieg über den Klettersteig zum Toblinger Knoten (3h) und Rückkehr zur Dreizinnenhütte. Abendessen und Übernachtung in der Hütte des italienischen Alpenvereins.

Donnerstag

Nach dem Frühstück Wanderung über das Dreizinnenplateau zur Auronzohütte (3 h). Fahrt nach Misurina. Mittagessen. Weiterfahrt durch das Höhlensteintal (Festung Landro, Soldatenfriedhof Nasswand) nach Sexten. Familiengrab der Innerkofler; Jause im Tschurtschentalerhof. Rückfahrt nach Toblach. Übernachtung**** in Toblach.

Freitag

Rückfahrt via Franzensfeste (individuelle Besichtigung) nach Innsbruck. Mittagessen (fak) im Bergiselmuseum. Anschliessend Weiterfahrt via Landeck nach Zernez.

1630 ca. Ankunft in Zernez, Bahnhof, individuelle Heimreise

Ausrüstung

Gültiger Pass oder Identitätskarte, hochgebirgstaugliche Wanderausrüstung, feste Berg- oder Treckingschuhe, Witterungs- und Sonnenschutz, Rucksack, Steinschlaghelm, Stirn- und/oder Taschenlampe, Ausrüstung zur Eigensicherung (Klettersteigset), Schutzhandschuhe. Klettersteigsets können in Sportgeschäften gemietet werden, Ihr Reiseleiter berät Sie gerne.

Fitness

GMS – Kategorie A+: Diese Exkursion ist berggewandten Teilnehmern vorbehalten. Wer sich gerne mit Bergschuhen und Rucksack in unseren Alpen bewegt, über die dazu notwendige Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfügt und auch steile Auf- und Abstiegen in mehrheitlich weglosem Gelände nicht scheut, wird an dieser Exkursion grosse Freude haben.

Fotogalerie Montag

Fotogalerie Dienstag

Fotogalerie Mittwoch

Fotogalerie Donnerstag

 Fotogalerie Freitag

  • Programm und Anmeldung zur Generalversammlung vom 23. März 2019 wurden aufgeschaltet

  • Die Reise „Prinz Eugen von Savoyen“ musste aus organisatorischen Gründen verschoben werden! Neue Reisedaten: 07.08. – 12.08.2019!

  • Die angebotenen Reisen 2019 befinden sich noch im „Vorprogramm-Modus“ – der verbindliche Reisepreis wird im März publiziert.