Bild: Uniformrock eines Luftschutzfeldweibels, um 1937

16-2019 | Der Zweite Weltkrieg in Mittelitalien

16.09.2019 - 20.09.2019

Reiseleitung: Brigadier (a D) Daniel Lätsch

Reisedauer: Fünf Tage (Montag – Freitag)

Reisetyp: Neureise

Der alliierte Vorstoss durch die Toscana und über den Apennin

Die aus den Landezonen bei Reggio Calabria, im Golf von Salerno und im Golf von Tarent vorstossenden alliierten Truppen wurden vorerst durch die heftigen Gegenangriff e der 10. deutschen Armee und anschliessend durch die im Mittelitalien angelegten Verteidigungslinien stark verzögert. Besonders die Gustav-Linie auf der Höhe Ortona – Montecassino – Formia wurde von den deutschen Truppen hartnäckig verteidigt und konnte von der 5. US Armee lange nicht überwunden werden. Erst nach der Landung des VI. US Korps im Rücken der deutschen Front bei Anzio (Operation Shingle), gelang den alliierten Truppen Ende Mai 1944 der Durchbruch zwischen dem Bergkloster Montecassino und dem Meer. Am 4. Juni wurde die Stadt Rom von US-Truppen eingenommen.

Kämpfe in der Toscana und im Apennin: Nach dem Fall Roms verfolgten die alliierten Armeen die deutschen Truppen, bis sie im August auf die Gotenstellung bei Florenz trafen. In einer grösseren Off ensive (Operation Olive), die am 25. August begann, gelang es den britischen und griechischen Truppen, die Gotenstellung an der Ostküste zu durchbrechen und Rimini zu nehmen. Die 10. und 14. deutsche Armee verhinderte aber einen entscheidenden Durchbruch. Die Fortsetzung der alliierten Offensive wurde durch winterliches schlechtes Wetter verhindert. Die Alliierten nahmen eine Strategie der „offensiven Verteidigung“ an, während sie sich auf die finale Offensive bei besseren Wetter- und Bodenbedingungen vorbereiteten. Die im Winter 1944/45 mit Beteiligung des brasilianischen Expeditionskorps und der 10. US Gebirgsdivision geführte Schlacht von Monte Castello um die Zugänge nach Bologna brachte erst Ende Februar 1945 den angestrebten Erfolg.

Frühjahrsoffensive der Alliierten: Die alliierte Schlussoff ensive begann am 9. April 1945 mit massivem Artilleriebeschuss und Luftangriff en auf die deutschen Stellungen. Bis zum 18. April waren Truppen der 8. britischen Armee bei Argenta durchgebrochen. Mit einem raschen Panzervorstoss versuchten sie, die Verteidiger von Bologna einzuschliessen und den Zusammenschluss mit dem aus den Apenninen vorrückenden IV. USKorps zu erzwingen. Am 21. April nahmen die polnische 3. Karpatendivision, die italienische Friuli-Gruppe und die 34. US Infanteriedivision Bologna ein. Die 10. US Gebirgsdivision, die an Bologna vorbeigestossen war, erreichte am 22. April den Po. Am Folgetag erreichte auch die 8. indische Division der britischen 8. Armee den Fluss. Ende April 1945 war die Heeresgruppe C an allen Fronten auf dem Rückzug und General von Vietinghoff sah sich gezwungen, die Kapitulation der deutschen Truppen in Italien zu unterzeichnen.

Programm

Am ersten Reisetag Fahrt von Zürich nach Florenz; unterwegs: Kämpfe um den Passo della Futa und Besichtigung des deutschen Friedhofs auf dem Passo della Futa; Übernachtung in Florenz.

Am zweiten Reisetag Fahrt nach Castiglione del Lago; Kämpfe der 38th Irish Brigade am Lago Trasimene; Fahrt über Arezzo zurück nach Florenz; Vorstoss der 2nd NZ Div und der 6th und 4th British Div entlang des Arno; Befreiung der Stadt Florenz durch die 2 NZ und 6 SA Div; Übernachtung in Florenz.

Am dritten Reisetag Fahrt über den Passo del Giogo, unterwegs Besuch des Centro Documentazione e Ricerche Storiche di Gotica Toscana Onlus; Weiterfahrt nach Bologna, unterwegs Vorstoss der 85th und der 91st US Div; Befreiung von Bologna; Übernachtung in Bologna.

Am vierten und letzten Reisetag Besuch des Museo Memoriale della Libertà; Stoss der V. US Armee Richtung Verona; Rückfahrt nach Zürich.

Anforderungen an die persönliche Fitness

Leicht plus (L+): Keine nennenswerten Höhenunterschiede, keine besondere Marschtüchtigkeit erforderlich. Es bedarf aber einer gewissen Beweglichkeit und Ausdauer. Die zusätzliche Fähigkeit der zügigen Begehung von Treppenanlagen muss vorausgesetzt werden können.

Reisepreis nach GMS Kategorien

3 (bis 2500 Fr.)

Anmeldung zum downloaden

Damit Sie unser online-Formular im Format PDF ordnungsgemäss anzeigen und ausfüllen können, benötigen Sie die weitverbreitete kostenlose Software Adobe Acrobat Reader

  • Die angebotenen Reisen 2019 befinden sich noch im „Vorprogramm-Modus“ – der verbindliche Reisepreis wird im März publiziert.