Bild: Ausgangsuniform eines Adjutant-Unteroffiziers des Schweizer UN-Kontingents, 1995

19-2018 | „Ohne Mampf kein Kampf“

29.08.2018 - 29.08.2018

Reiseleitung

Oberst (Qm a D) Hanns Stauffer, Gümligen

Reisetag

Mittwoch, 29. August 2018

Reisetyp

Neue GMS-Tagesexkursion, Truppenbesuch

Die Entwicklung der Verpflegung in der Armee von 1918 – 2018

Das Jahr 1917 war gekennzeichnet durch eine Versorgungskrise und damit verbunden die Einführung der Rationierung der Lebensmittel in der Schweiz. Schmalhans war Küchenmeister. Die Verpflegung in der Armee gab oft Anlass zu Beanstandungen und es existierte keine einheitliche Ausbildung für Küchenchefs. Die Mahlzeiten wurden mehrheitlich in provisorischen Küchen zubereitet. Die Artillerie-Fahrküche war bereits ein Luxus. Als 1936 in Thun die Ausbildung der Küchenchefs eingeführt wurde, ahnte noch niemand, dass die Schweizer Militärköche einst als Weltmeister und Olympiasieger brillieren würden.

Programm

Individuelle Anreise in die Kaserne Thun. 0930 Uhr Treffpunkt in der Soldatenstube. Einführungsreferat und Vorstellung der beteiligten Akteure. Rundgang durch einen Parcours von vier verschiedenen Küchen und dem Armeeproviant: Fahrküche 1909, Anhänger-Küche 85, Polygonküche, Detachementsküche. Degustation der Gerichte.

Ausrüstung

Bequeme, der Witterung angepasste Reisekleidung, bequemes Schuhwerk.

Vorbereitung

Den Teilnehmenden wird vor der Reise eine Dokumentation zur thematischen Vorbereitung zugestellt.

Fitness

GMS Kategorie L: Die Reise stellt keine besonderen Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmenden. Dennoch bedarf es einer gewissen Ausdauer und nicht zuletzt eines gesunden Appetits.

Kosten pro Person

Leistungen gemäss Programm, inkl. MwSt.
Mitglieder CHF 145.00
Nichtmitglieder CHF 185.00

 

 

Anmeldung zum downloaden

Damit Sie unser online-Formular im Format PDF ordnungsgemäss anzeigen und ausfüllen können, benötigen Sie die weitverbreitete kostenlose Software Adobe Acrobat Reader