Bild: Ausgangsuniform eines Adjutant-Unteroffiziers des Schweizer UN-Kontingents, 1995

GMS Herbsttagung 2018

03.11.2018

 

 

 

Thema: 100 Jahre Landesstreik

Samstag, 03. November 2018, 0945 – 1215, Universität Zürich Zentrum, Hauptgebäude Rämistrasse 71, Raum KOL-F 101

Der Vorstand hat beschlossen, ab 2018 den seit 1995 unveränderten Eintrittspreis für die GMS-Tagungen von Fr. 30.- auf Fr. 40.- anzuheben.

Zum hundertsten Mal jähren sich im November die Ereignisse rund um den Landesstreik und das Oltener Komitee. Grund genug für die GMS, sich dem für die Schweiz wichtigen historischen Ereignis im Rahmen einer Tagung zu widmen.

Der Landesstreik dauerte vom 12. bis zum 14. November 1918. Rund eine Viertelmillion Arbeiter und Gewerkschafter beteiligten sich daran. Dieses gesellschaftspolitisch damals wichtige Ereignis hatte eine Vorgeschichte. Seit Ausbruch des Weltkriegs 1914 verschlechterten sich die Lebensbedingungen der Bevölkerung zunehmend. Die Spannungen zwischen dem Bürgertum und der Arbeiterschaft wuchsen zunehmend und mit ihnen die Streiks. Bereits 1917 gab es 140 Streiks mit rund 13‘000 Arbeitern. 1918 streikten gegen 25‘000 Personen in rund doppelt so vielen Fällen. Teile der Sozialdemokratie radikalisierten sich.

Als Referenten treten PD Dr. Hans Rudolf Fuhrer, Dr. Roman Rossfeld (Leiter der Nationalfondsprojekts zum Landesstreik) und Prof. Dr. Christian Koller (Direktor des Schweizerischen Sozialarchivs Zürich) auf.

Programm GMS Herbsttagung 2018 (pdf-Datei)

Dieter Kläy, Vorstandsmitglied

Anmeldungen an info@gms-reisen.ch

Anmeldung zur Tagung

Vorname*

Nachname*

Ihre Email*

Telefonnummer*

Anzahl Personen*

Ihre Nachricht

Code eingeben (Spamschutz)*
captcha

* Pflichtfeld